Montag, 04. März 2019

Zwei Niederlagen, aber trotzdem Sieger der Herzen!

In der Zeitung (Landbote vom Dienstag, 05.03.2019) gibt es den Bericht zu den Spielen vom Doppelwochenende in der Westschweiz... Long story short: Zwei mal verloren... ABER, und jetzt kommt das aber: Wir sind die Sieger der Herzen! Zumindest bestätigten dies einige Einheimische im Lausanner Nachtleben =)

Montag, 25. Februar 2019

Niederlage für Smash trotz gutem Spiel

Smash Winterthur verliert auch das vierte Spiel der Aufstiegsrunde und steht damit an letzter Stelle der Achtergruppe.

Für die Jungs der ersten Mannschaft geht es nur noch darum, Spass und Freude an den Spielen zu haben und dadurch vielleicht auch noch das eine oder andere zu gewinnen. Obwohl einige Spieler gesundheitlich angeschlagen sind, startete Winterthur dank sehr solidem Side-Out sehr gut ins Spiel.

Montag, 04. Februar 2019

Smash verliert den Auftakt in die Playoffs gegen Basel

Nachdem sich Smash vor zwei Wochen mit einem wichtigen Sieg gegen Näfels die Playoff-Teilnahme und damit ebenfalls den vorzeitigen Ligaerhalt sicherte, stand am letzten Samstag bereits das erste Spiel der Aufstiegsrunde an. Die Jungs von Coach Franck Njock mussten mit Keller und Meier leider auf zwei Spieler verzichten, die beim Sieg gegen die Glarner gross auftrumpften. Dennoch waren die Eulachstädter bereit, um den Basler Aufstiegskandidaten und Sieger der Westgruppe ein Bein zu stellen.

Montag, 10. Dezember 2018

Dritte Niederlage in Folge

Der VC Smash Winterthur verliert auch das zweite Spiel gegen den VBC Züri Unterland mit 0:3.

Für Smash ging es am vergangenen Wochenende primär darum, nach zwei Niederlagen wieder zum alten Spiel und damit zum Erfolg zurück zu finden. Zu Gast waren die zweitplatzierten Klotener, gegen welche die Winterthurer in dieser Saison noch keinen Satz gewinnen konnten. Passeur Dani Frehner durfte nach seiner Fussverletzung wieder von Beginn weg mitspielen und versuchte, seine Mannschaft wieder mehr Schwung zu verleihen. Die Hausherren starteten gut in die Partie und waren stets ein bis zwei Punkte im Vorsprung. Züri Unterland konnte aber vor allem über die Aussenangreifer immer wieder ausgleichen. Doch die Eulachstädter blieben ruhig und erarbeiteten sich einen ersten Satzball. Wie so oft in den letzten drei Spielen konnte dieser trotz Side-Out-Vorteil nicht verwertet werden und es ging in die Satzverlängerung. Dort waren es zum Leid der Zuschauer allerdings die Klotener, die ruhig blieben und ihre Klasse aufblitzen liessen. Gerade in solchen Situationen, wo Bälle nach der Verteidigung verwertet werden müssen, kann Smash noch viel vom Gegner lernen.

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Medical Partner

Ausrüster

Mitglied bei