Montag, 12. März 2018

In Kürze

Lutry-Lavaux Volleyball I - VC Smash Winterthur
Samstag, 10. März 2018
CSC, La Conversion-Corsy
3:1
25:17 , 16:25 , 25:18 , 25:13

Smash Winterthur spielte nur zweieinhalb Sätze gutes Volleyball gegen den VBC Lutry-Lavaux. Ganze Spiele können damit aber nicht gewonnen werden.

 

Am Wochenende resultierte eine 1:3 Niederlage gegen den Leader der Playoffs. Schon im Heimspiel konnten die Winterthurer einen Satz gegen die starke Mannschaft aus der Nähe von Lausanne gewinnen. So auch im Auswärtsspiel vom vergangenen Wochenende. Der erste Satz war bis kurz nach Satzhälfte ausgeglichen ehe die Gastgeber mit starken Verteidigungsaktionen den Unterschied machten. Die umgekehrte Situation zeigte sich dann in Satz zwei. Smash war im Side-Out unantastbar und konnte mehrmals nach wunderbarer Verteidigung den Punkt verbuchen. Besonders Raffi ZIngg und Luca Bänninger wussten zu überzeugen. Winterthur gewann den zweiten Satz ebenso klar wie Lutry den ersten. Zur Mitte des dritten Satzes waren sie sogar wieder in Führung, als der Gegner seine Servicestrategie änderte. Ab da drehte das Momentum im Spiel gänzlich und Smash konnte nicht mehr reagieren. Coach Joel Walser, der Franck Njock ersetzte aufgrund der Geburt seiner Tochter, wechselte in der Folge für Satz vier und gab vielen jungen Spielern die Chance Spielerfahrung zu sammeln. Die Aufgabe war schwer. Lutry gab sich keine Blösse und wies Smash kurzerhand in die Schranken.

 

Am nächsten Wochenende spielt Smash das letzte Mal in dieser Saison zuhause in Zinzikon. Zu Gast ist Genf. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Ausrüster

Mitglied bei