Montag, 03. Dezember 2018

In Kürze

Pallavolo Kreuzlingen - VC Smash Winterthur
Samstag, 01. Dezember 2018
Turnhalle Remisberg, Kreuzlingen
3:0
25:14 , 25:9 , 25:12

Smash Winterthur verliert in der Meisterschaft sowie im Cup mit 0.3.

Nach der ärgerlichen Niederlage gegen Näfels am Wochenende zuvor wollten die Winterthurer zurück auf die Siegesstrasse finden. Doch was sich in Kreuzlingen abspielte, war ein einziges und vor allem unverständliches Debakel. Im ersten Spiel der Rückrunde startete Kreuzlingen konzentriert und mit druckvollen Services in die Partie. Smash wurde überrumpelt und war schon nach wenigen Minuten so klar im Hintertreffen wie noch nie. Nichts schien zu funktionieren. Smash gab sich dann schon selber auf, nur Trainer Franck Njock hoffte noch auf ein Wunder. Doch auch in den nächsten beiden Sätzen bot sich dasselbe Bild. Nichts passierte und so lief das ganze Spiel komplett an den Gästen vorbei. Njock hielt an seiner Stammsechs fest und wurde bitter enttäuscht. Auch einzelne Einwechslungen konnten an der Tatsache, dass Smash von Kreuzlingen in die Schranken gewiesen worden ist, nichts mehr ändern.

Die Eulachstädter hatten aber nur eine Nacht Zeit, um diese Enttäuschung zu verarbeiten und wieder zurück zu ihrem Spiel und der Freude am Sport zu finden. Denn am Sonntagnachmittag stand bereits die 6. Runde im Cup gegen Genf an. Die Genfer waren zu diesem Zeitpunkt seit sieben Spielen ungeschlagen und für Smash eine riesen Herausforderung. Doch die Jungs um Interimscoach Walser haben sich dieser angenommen und hielten über weite Strecken sehr gut mit. Im zweiten Satz hatten sie sogar noch einen Satzball, den sie leider ungenutzt liessen. Trotz der erneuten Niederlage zeigte Smash eine Reaktion zum Spiel vom Vortag, welches damit schon fast vergessen ist. Die Freude und der Teamspirit sind wieder zurück. Darauf darf aber nicht ausgeruht werden, denn durch die Niederlagen befindet sich Smash nun mitten im Kampf um die Playoffs. 

01.12.2018
Qualifikationsrunde, NLB: Pallavolo Kreuzlingen vs. VC Smash Winterthur
3:0 (25:14, 25:9, 25:12).
VC Smash: Frehner, Ottet, Arndt, Härri, Bänninger, Mäder, Zingg, Meier, Bridler, Walser, Schatzmann. Coach: Njock. Verletzt: Keller. 

02.12.2018
6. Runde Mobiliar Cup: VC Smash Winterthur vs. Servette Star-Onex
0:3 (16:25, 24:26, 22:25).
VC Smash: Frehner, Ottet, Arndt, Härri, Bänninger, Mäder, Zingg, Meier, Bridler, Bolli, Schatzmann. Coach: Walser. Verletzt: Keller. Abwesend: Njock.

 

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Ausrüster

Mitglied bei