Montag, 26. November 2012

Damen 1 weiterhin ungeschlagen

Am letzten Samstagabend begrüsste das topmotivierte Damen 1 des VC Smash das junge Team aus St. Gallen. Nach dem letzten erfolgreichen Wochenende erhoffte man sich drei weitere Punkte zu erspielen. Spannung und hochgehende Emotionen waren garantiert. Das Damen 1 des VC Smash konnte mit einem glanzvollen 3:0 Sieg die Siegesserie fortsetzen und führt die Tabellenspitze weiterhin an.

Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen, beide Mannschaften schienen zuerst den Gegner abzutasten. Mit viel Druck am Netz sowie im Aufschlag konnten sich die Winterthurerinnen im ersten Satz durchsetzen. Der erste Satz ging verdient an das Heimteam 25:23.

Trotz ein paar verletzungsbedingten Abwesenheiten konnten die Winterthurerinnen die anfängliche Nervosität vom ersten Satz gekonnt wettmachen und setzen sich im Zweiten Satz schon früh ab.
Fehlerhafte Annahmen und damit verbundene Zuspielschwierigkeiten waren schliesslich der Grund für einen grossen Rückstand des Gegners bereits zu Beginn des zweiten Satzes. Trotz Kampfgeist konnte dieser nicht mehr aufgeholt werden. Es gelang dem Heimteam mit guten Spielzügen und kämpferischer Abwehr, den Zweiten Satz ziemlich klar mit 25:14 für sich zu entscheiden. Sehr zur Freude der vielen Zuschauer welche die Winterthurerinnen anfeuerten.

Nun schienen sich die Winterthurerinnen ihrer Sache sicher zu sein und starteten selbstbewusst in den dritten Satz. Die St. Gallerinnen starteten im dritten Satz mit guter Stimmung auf dem Feld und mit einer starken Verteidigungsleistung sowie viel Kampfgeist, jedoch wurde Ihr Einsatz nicht belohnt. Die Gastgeberinnen vermochten auch diesen Satz für sich zu entscheiden. Der dritte Satz ging mit 25:21 an die Winterthurerinnen.

Somit verteidigen die Winterthurerinnen souverän den 1. Tabellenplatz. Schon am kommenden Wochenende spielen die Winterthurerinnen das nächste Spiel auswärts gegen Wittenbach.

Danke an alle Fan’s welche das Team lautstark in der Halle unterstützt haben.

Es spielten: M. Terwiel, L. Rüegg, E. Bussola, A. Kastner, T. Ritter, F. Enderle, T. Mühlethaler, L. Stucki, G. Dimasi, M.Ott
Trainer: Ö. Günalp, S. Mäder

Sonntag, 18. November 2012

Damen 1 weiterhin an der Spitze

Das Damen 1 des VC Smash Winterthur setzt seine Siegesserie am Wochenende auswärts gegen das Team von Andwil-Arnegg mit einem 3:1 Sieg fort und bleibt damit weiterhin an der Tabellenspitze knapp vor dem STV St.Gallen.

Das Team aus Andwil-Arnegg war in der letzten Saison ebenfalls aus der 3. Liga aufgestiegen und somit noch einigen Spielerinnen des VC Smash bestens bekannt. In der letzten Saison hatten die Andwilerinnen die Nase vorn und man durfte gespannt sein, wie es in der neuen Meisterschaft aussieht.

Schlechter Start der Winterthurerinnen
Nach einem verhaltenen Start mit vielen Eigenfehlern und Abstimmungsproblemen verloren die Gäste aus Winterthur den ersten Satz knapp mit 22:25. Im zweiten Durchgang fand das Team von Oemür Günalp und Samuel Mäder zur gewohnten Konstanz zurück und setzte den Gegner unter Druck. Dank starken Services der Winterthurerinnen klappte der Spielaufbau bei den Andwilerinnen nicht mehr so gut wie zu Beginn und bei den Angriffen fehlte nun die nötige Durchschlagskraft. Mit einem Ergebnis von 25:12 zeigten der VC Smash, dass sie nach Andwil-Arnegg gereist waren, um ihren Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen.

Keine Chance mehr für Andwil-Arnegg
Im dritten Satz schlichen sich auf der Seite der Winterthurerinnen wieder einige Eigenfehler ein und die Gastgerberinnen konnten zumindest wieder mithalten. Doch auch dieser Satz ging mit 25:20 an den VC Smash. Zum Schluss machte die Winterthurerinnen kurzen Prozess mit dem Heimteam und entschieden den vierten Satz klar und deutlich mit einer souveränen Leistung mit 25:11 für sich.

Spitzenkampf am kommenden Wochenende
Somit bleibt der VC Smash weiterhin Tabellenleader in der 2. Liga mit 12 Punkten aus den letzten vier Spielen. Man darf nun gespannt sein auf das Spiel in der kommenden Woche gegen den zweitplatzierten STV St.Gallen. Hier wird sich zeigen, ob die Winterthurerinnen wirklich das Potential haben in der 2. Liga ganz vorne mitzuspielen.

Es spielten: M. Terwiel, L. Rüegg, E. Bussola, R. Good, A. Kastner, T. Ritter, R. Schmid, F. Enderle, T. Mühlethaler, L. Stucki, G. Dimasi, M.Ott
Trainer: Ö. Günalp, S. Mäder

Sonntag, 18. November 2012

Das Damen 1 verteidigt den 1. Tabellenplatz

Am Samstag, 10. November 2012  traf das Damen 1 in Winterthur auf die junge Mannschaft vom VC Kanti Schaffhausen. Diese kündeten schon vorab auf ihrer Homepage an, dass sie sich in Winterthur die Tabellenspitze holen wollen. Auch beim Einschlagen vor dem Spiel zeigten die Schaffhauserinnen, was sie können. Das Heimteam startete aber konzentriert in den ersten Satz und entschied diesen dank einer soliden Leistung und starken Aufschlägen mit 25:19 für sich. Im zweiten Satz vermochten die Gegnerinnen nicht mehr mitzuhalten und gaben den Satz klar mit 25:12 an das Heimteam ab. Auch im dritten Satz zeigten die Damen von Smash gutes wenn auch nicht ihr bestes Volleyball und gewann diesen mit 25:17. So steht das Damen 1 nach diesem 3:0 Sieg weiterhin an der Tabellenspitze der 2. Liga.

Es spielten: M. Terwiel, L. Rüegg, E. Bussola, R. Good, A. Kastner, T. Ritter, R. Schmid, F. Enderle, E. Reich, T. Mühlethaler, L. Stucki, G. Dimasi,
Trainer: Ö. Günalp, S. Mäder

Sonntag, 28. Oktober 2012

Ein 3:1-Sieg für Smashs Damen 1 als Auftakt in die diesjährige Meisterschaft

Endlich hat auch in der 2. Liga die diesjährige Saison begonnen. Die Winterthurerinnen trafen am Samstag den 27.10. auswärts auf Volley Toggenburg.

Das Spiel startete von beiden Seiten her verhalten und war mit zu vielen Eigenfehlern und Ungenauigkeiten gespickt. Der erste Satz ging mit 26:24 Punkten knapp zu Gunsten der Toggenburgerinnen aus. Auch im zweiten Satz konnten die Damen des VC Smash ihr Potenzial noch nicht genug konsequent umsetzen. Trotz anfänglich grossem Vorsprung mussten sie am Schluss nochmals zittern, konnten dann aber den Satzausgleich mit 27:25 Punkten erzwingen. In den darauf folgenden zwei Sätzen zeigte Smash vermehrt gute Aktionen und weniger Abstimmungsprobleme im Angriff. Konstant harte Services und eine deutlich stärkere Blockleistung als die der Gegnerinnen verhalfen den Winterthurerinnen zum erfolgreichen Start in die neue Saison. Sie entschieden die Sätze mit 25:11 und 25:20 für sich.

Es war keine Glanzleistung der Gastmannschaft aber durchaus ein verdienter und wichtiger Sieg für das noch neuformierte Team.

Es spielten: M. Terwiel, L. Rüegg, E. Bussola, R. Good, A. Kastner, T. Ritter, R. Schmid, F. Enderle, E. Reich, T. Mühlethaler, L. Stucki, G. Dimasi,
Trainer: Ö. Günalp, S. Mäder

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Ausrüster

Mitglied bei